Very British – Scones & Tea

Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß das ich England (insbesondere London) liebe. Daher liegt es nahe, das ich England einfach manchmal in meinem Häuschen begrüßen möchte… Und wie würde das wohl besser gehen, als mit leckeren Scones und einem schönen schwarzen Tee mit einem Schuss Sahne?

Scones sind so unglaublich einfach zu machen, das bekommt wirklich jeder hin… bleibt nur noch die Frage: „Zuerst die Clotted Cream oder erst die Marmelade?“ (Ich persönlich bevorzuge zuerst die Clotted Cream und dann die Marmelade 😀 ) Egal wie ihr es halten wollt, hier habt ihr erstmal das Rezept für die Scones:

fcf3990b-c22c-4cc7-803c-05640f111cf0

Zutaten:

  • 400 gr helles Mehl
  • 125 gr Butter
  • 2 gestrichene TL Natron
  • 2 Eier
  • 150 ml Sahne
  • 5 EL Zucker
  • Rosinen (optional)

Zubereitung: 

Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die KALTE Butter, Sahne und 1 Ei hinzufügen und mit dem Handmixer und Knethaken zu einem Teig verrühren. Gegebenenfalls die Rosinen unterkneten.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Teig noch mal kurz mit der Hand auf der bemehlten Arbeitsfläche kneten, Kugeln formen und mit Platz zwischen den einzelnen Teigkugeln auf ein eingefettetes und bemehltes Backblech geben.

Das übrige Ei trennen und das Eigelb in einer kleinen Schale verquirlen. Das Eigelb über die Scones streichen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten (kommt auf die Größe eurer Scones an) goldbraun backen. Garprobe nicht vergessen.

Serviert werden die Scones traditionell mit Clotted Cream und Marmelade. Schmeckt aber auch mit normaler Butter oder Margarine. 😀

Und dann heißt es „I take tea, my dear!“

Cheers

Eure Rena

Buttermilch-Kokos-Kuchen

Wer den nicht liebt ist echt selber schuld.

Der Kuchen gehört zu meinen absoluten Lieblingen und ist nebenbei auch noch super schnell gemacht.

Zutaten (für ein Backblech):

  • 500 gr Weizenmehl (Typ 405)
  • 560 gr Zucker
  • 500 ml Buttermilch (1 Stunde früher aus dem Kühlschrank holen)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 gr Kokosflocken
  • 1,5 Päckchen Weinstein Backpulver
  • 3 Eier (Zimmertemperatur)
  • 300 ml flüssige Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 175 Grad vorheizen.
  2. Vanilleschote der länge nach aufschneiden und das Vanillemark mit dem Messer herauskratzen.
  3. Vanillemark, 340 gr Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker mit den Eiern schaumig schlagen.
  4. Buttermilch hinzugeben.
  5. Weizenmehl mit dem Backpulver nach und nach gesiebt hinzugeben und alles solange mit dem Handmixer (oder der Küchenmaschine) rühren, bis ein cremiger Teig herauskommt.
  6. Backblech fetten und mit Mehl bestäuben.
  7. den Teig auf das Backblech geben und gleichmäßig verteilen.
  8. Kokosflocken und den restlichen Zucker miteinander vermischen. Gleichmäßig über das Backblech verteilen.
  9. Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen geben und 20 Minuten backen.
  10. Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort die flüssige Sahne gleichmäßig über den Teig geben (dabei kann es schon mal zischen, das ist vollkommen normal).
  11. Abkühlen lassen und genießen.

Durch die Sahne wird der Kuchen unglaublich saftig und hat trotzdem eine schön knusprige Oberfläche.