London – My all times favorite

Wenn es etwas gibt was ich wirklich wirklich liebe, dann ist es wohl das Reisen. Ich liebe es neue Orte zu entdecken, Kulturen kennen zu lernen und Länder zu bereisen. Es gibt Orte die schaut man sich einmal an und findet sie toll, spannend und sehenswert. Und dann gibt es diese Orte, die dich immer wieder magnetisch anziehen. Die dich von mal zu mal mehr in ihren Bann ziehen. Ein solcher Ort ist für mich London.

Ich liebe es durch die Viertel zu streifen und immer wieder neue Ecken zu entdecken. Abwechslung wird in London groß geschrieben. Da stehen alte historische Gebäude direkt neben moderner Architektur. Was normalerweise fehlplatziert wirken sollte, harmonisiert miteinander. An jeder Ecke gibt es Restaurants die Leckereien aus der ganzen Welt anbieten. Märkte mit allerlei Klamotten, Nützlichem und Unnützem, Lebensmitteln und Blumen scheinen förmlich überall darauf zu warten entdeckt zu werden. Londons Straßen pulsieren. Der Broker steht im Pub neben dem Gemüsehändler und plaudert über Sport. So ist das eben in London.

Normalerweise zieht es mich jedes Jahr einmal in Englands Hauptstadt. Dieses Jahr habe ich es leider nicht geschafft. Der Bau beansprucht momentan unsere gesamte Aufmerksamkeit und frisst hier und da schon mal an unserem finanziellen Handlungsspielraum rum. ABER letzte Woche war es dann so weit, ich habe ein neues „Opfer“ an Land gezogen, jemand der London bis dato noch nie gesehen hat. Natürlich habe ich mich freiwillig angeboten als Guide. In 2019 geht es wieder in meine Lieblingsstadt, gemeinsam mit meiner Schwester. Ich freue mich schon jetzt wie eine Verrückte. Eine ganze Woche. Juhu…

Wenn wir zurück sind gibt es einen Reisebericht mit haufenweise Fotos, versprochen… und so lange schwelge ich eben noch ein bisschen in Erinnerungen und plane unsere Reise.

Habt es fein,

eure Rena